Die WILLMS NEUHAUS STIFTUNG – Zufall und Gestaltung wurde im Jahr 2013 im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft errichtet.

Die Stiftung will zur Erforschung und Differenzierung des Zufalls beitragen. Sie begreift den Zufall als ein bedeutsames Movens für Entwicklung, Evolution und Innovation. Eine neue Wertschätzung des Unvorhersehbaren und des nicht Planbaren erfordert Raum und Zeit, um das „Zufallende“ in einem Freiraum wahrzunehmen und es in Dialog treten zu lassen mit rationalem, zielgerichtetem Handeln.

Die Stiftung verschreibt sich der Förderung von Künstlern und Wissenschaftlern, die zum Zufall und seinem schöpferischen Potential wesentliche Erkenntnisse und Erfahrungen beitragen können. Im Bereich von Erziehung und Bildung sowie im Gesundheitsbereich muss neues Bewusstsein für den Zufall geöffnet werden, auch zur Bereicherung von Lebensfreude und Lebensgestaltung.

Die Stiftung möchte einen fachübergreifenden Diskurs initiieren und Natur- und Geisteswissenschaftler für diese Thematik gewinnen und weiterführende Projekte und Colloquien unterstützen. Die Stiftung versteht sich als operative Stiftung, d.h. sie agiert vorwiegend im Rahmen eines eigenen Schwerpunktprogramms.

Es werden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst durchgeführt, Arbeitstreffen fördern den regelmäßigen Austausch und vertiefen den Themenkomplex. In einer Schriftenreihe werden Arbeiten der Künstler mit wissenschaftlichen Textbeiträgen unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen veröffentlicht, um so zur Komplexität des Diskurses beizutragen.

v. links: R. Zindler, B. Möckel, A. Neuhaus-Theil, S. Specht
Foto: Bernd Hiepe

Kuratorium

Dr. Agnes Neuhaus-Theil

Stiftungsgründerin,
Fachärztin für Neurologie, Psychiatrie, Allgemeinmedizin, Praxis für Psychotherapeutische Medizin / Psychoanalyse, Beratung, Coaching in Berlin.

Dr. Birgit Möckel

Kunsthistorikerin,
tätig als Kuratorin, Autorin,
Hochschuldozentin,
lebt und arbeitet in Berlin und Potsdam.

Prof. Susanne Specht

Bildhauerin, Professorin an der Hochschule Niederrhein im Fachbereich Design, lebt und arbeitet in Berlin und Krefeld.

Renate Zindler

Stiftungsmanagerin im DSZ – Deutsches Stiftungszentrum, seit 2011 Leiterin des DSZ-Regionalbüros in Hamburg.

Kontaktieren Sie uns!

Schicken Sie uns eine Nachricht, wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.